Main-Tauber-Fränkischer Rad-Achter

1. Etappe

Lauda-Königshofen bis Buchen

Kilometer:49 km
Steigungen:von Uiffingen nach Eubigheim und Bofsheim nach Eberstadt
Kennzeichnung:  Hinweistafeln "M-T-F" Radachter,
Radweg "Liebliches Taubertal" Erlebnistour 3 bis Boxberg

 

Ihre Tour startet in Lauda und führt Sie auf dem Radweg "Liebliches Taubertal - Der Klassiker" nach Königshofen, auf dessen Turmberg der Bauernkrieg am 3. Juni 1525 sein jähes und tragisches Ende fand. Weiter der Beschilderung des Rad-Achters folgend erreichen Sie nach wenigen Kilometern zunächst Sachsenflur und dann Unterschüpf mit dem ehemaligen Wasserschloss.

Wenn Sie unbedingt in die Luft gehen wollen - der Sportflugplatz Unterschüpf macht's möglich. Auf jeden Fall sollten Sie dem "Dom des Frankenlandes" in Wölchingen einen Besuch abstatten. Die Region um Boxberg gilt als das Ernteland des Grünkerns bzw. des Dinkels, dem sich heute wieder so mancher Gourmet verschrieben hat. Weiter erreichen Sie Eubigheim, wo sich das ehemalige Bettendorf'sche Wasserschlösschen aus dem Jahr 1566 befindet. Über Rosenberg radeln Sie durch das schöne Kirnautal nach Osterburken. Eindrucksvoll ragen dort Mauerreste des Limes-Kastells, stellenweise mehr als 2 m hoch, über die Erde. Hier verteidigten einst die Römer die Grenze ihres Reichs.

Als nächster Ort wartet Bofsheim auf Sie; der blumenreiche Stadtteil Osterburkens wird Sie mit den Bauländer Spezialitäten verwöhnen. Vorbei an Eberstadt mit seinem ehemaligen Wasserschloss der Barone "Rüdt von Collenberg" erreichen Sie die märchenhafte Tropfsteimhöhel Eberstadt. Sie ist eine typische Karsthöhle, die vor allem durch die Erosionswirkung des Wassers in verkarstungsfähigem Gestein, wie hier dem Muschelkalk, entstand.

Noch einmal treten Sie in die Pedale und 7 km nördlich von Eberstadt liegt die Stadt Buchen. Buchen, am Ostrand des Odenwaldes, ist Mittelpunkt des "Madonnenländchens", jener Landschaft, die ihren Namen den zahlreichen Madonnen und religiösen Kleindenkmalen an Häusern und Wegen verdankt.

In Buchen sind Sie am Endpunkt der ersten 1. Etappe angelangt.