Wehrkirchen in Wertheim

Die Wertheimer Wehrkirchen

In der Umgebung von Wertheim finden sich einige Kirchen, die einst als Wehrkirche dienten. Erkennbar ist dies an der Wehrmauer, die diese Kirchen ringförmig umgibt.

Als Wehrkirche werden Kirchen bezeichnet, die über Vorrichtungen zur Abwehr von Feinden
verfügen, wie z. B. Zinnen oder Schießscharten. Um Wertheim herum finden sich einige solcher
Wehrkirchen, die zwischen dem 9. und 12. Jahrhundert errichtet wurden.

Wehrkirche Dertingen

Die Dertinger Kirche diente einst als Wehrkirche oder auch als Kirchenburg. Umfriedet wird die Chorturmkirche auch heute noch von der unregelmäßig verlaufenden Wehrmauer, die an keiner Stelle mehr in ihrer ursprünglichen Höhe erhalten ist.

zur Webseite

Wehrkirche Eichel

Sein romanischer Turm ist zwischen dem 9. und 10. Jahrhundert entstanden. Auch das Kirchenschiff war ursprünglich romanisch.

zur Webseite

Wehrkirche Urphar

Die Jakobskirche war ursprünglich katholisch und gehört heute zum evangelischen Kirchenbezirk Wertheim. Neben den wöchentlichen Gottesdiensten finden in der Jakobskirche regelmäßig Konzerte, die Urpharer Abendmusik, statt.

zur Webseite

Wehrkirche Waldenhausen

Der älteste Teil der Kirche stammt aus dem 12. Jahrhundert, erstmalig urkundlich erwähnt wurde sie jedoch erst 1338. Waldenhausen liegt etwa 4 km südlich von Wertheim.

zur Webseite