Kontakt
für Preise, Öffnungszeiten und aktuelle Angebote:

Kurtz Ersa Hammermuseum
Eisenhammer
97907 Hasloch
Telefon: 09342 805459
E-Mail: info@hammer-museum.de
Internet: www.hammer-museum.de

Unser passendes Angebot:
Hautnah das Schmiedehandwerk erleben? Bei unserer Themenführung Feuer, Wasser, Eisenhammer kommen Sie diesem faszinierendem Handwerk ganz nah!

Gelebte Technik seit 1779

Kurtz-Ersa-Hammermuseum

Das Kurtz-Ersa-Hammermuseum in Hasloch und der historische Eisenhammer vermitteln „Gelebte Technik seit 1779". Erleben Sie hautnah in der voll funktionsfähigen Hammerschmiede, wie Glockenklöppel geschmiedet werden!

Die Wurzeln des heutigen Kurtz-Ersa-Konzerns gehen auf eine mit Wasserkraft betriebene
Hammerschmiede aus dem Jahr 1779 zurück. Die traditionellen Eisenhämmer wurden im 19. Jahrhundert durch Hochöfen verdrängt und mussten moderneren Fertigungsmethoden der fortschreitenden Technik weichen.

Die Hammerschmiede in Hasloch ist auch heute noch im Original erhalten und voll funktionsfähig und
wird aus Traditionsgründen als Industriedenkmal weiterbetrieben. Die Ausstellung im Hammermuseum zeigt 235 Jahre Firmen- und Industriegeschichte: von den Anfängen des Eisenhammers mit seinen Schmiedeprodukten bis hin zum international agierenden Kurtz-Ersa-Konzern heute.

In der Schmiede befinden sich zwei mit Wasserkraft betriebene Hämmer und ein ebenfalls mit Wasserkraft angetriebenes Kastengebläse. Mit diesen noch heute voll funktionsfähigen Einrichtungen werden die unterschiedlichsten Schmiedeteile produziert - vor allem aber Klöppel für Kirchenglocken mit einer für eine Freiformschmiede unglaublichen Präzision von +/- 2 mm.

An vielen Mitmachstationen können Sie selbst aktiv werden. Erleben Sie, wie sich Wasserkraft regulieren lässt oder wie man eine Radio-Schaltung lötet! Viele spannende Exponate und Schaubilder bieten Unterhaltung für die ganze Familie.

Möchten Sie erleben, wie im einzigen noch im Spessart erhaltenen Eisenhammer geschmiedet wird? Dann schnell anmelden zum Schauschmieden im Hammermuseum!