2. Extratour

Zum „Hohen Herrgott“ auf der Höhe

Ausgangspunkt: Tauberbischofsheim, Hotel St. Michael
Streckenlänge: 23 km
Zwischenübernachtung: in der Brunnenstadt Külsheim mit mittelalterlicher Burg und Fachwerkrathaus nach ca. 13 km

 

Streckenführung:

Tauberbischofsheim - Külsheim - Uissigheim - Gamburg,

von dort mit dem Zug oder Bus zurück nach Tauberbischofsheim 


Ab Tauberbischofsheim durch Wald und Feld über Dienstadt nach Külsheim. Von da durch die Felder nach Uissigheim (Blick auf die Weinlagen "Hoher Herrgott" und "Uissigheimer Stahlberg"). Weiter durch Felder in das Waldgebiet Gamburger Rain, hinunter ins Taubertal und vorbei an der Dorfmühle nach Gamburg.

 

Sehenswürdigkeiten entlang der Strecke

Tauberbischofsheim:

s. 3. Etappe

Dienstadt: *

Bildstöcke, Grünkerndarre

Külsheim:

Stadt der Brunnen (z.B. Dreischalenbrunnen 14. Jh.), Mariensäule (größter Träubelesbildstock Frankens von 1793), Katharinenkapelle, Stadtkirche, Schloss

Uissigheim: *

Grabmal des legendären Ritter Arnold (1336), Kreuzwegstation zur Stahlbergkapelle

Gamburg:

s. 4. Etappe

* Vorschlag:

Von Dienstadt aus Abstecher in den Weinort Königheim mit barocker Kirche und beeindruckenden Fachwerkhäusern (ca. 4 km) und von Uissigheim aus Abstecher auf den Uissigheimer Stahlberg und Kreuzweg, Kapelle und Panoramablick (ca. 1 ½ km Weg bis zur Kapelle)

  • deutsch
  • english